Arbeitsgelegenheiten / FIM

Aus Asyl-RT
Wechseln zu: Navigation, Suche

Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen (FIM)

Um die Wartezeit bis zum Bescheid über die Aufenthaltserlaubnis zu überbrücken, sind die Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen ins Leben gerufen worden. Bei diesen Arbeitsgelegenheiten übernehmen die Geflüchteten Tätigkeiten im Sinne des Gemeinwohls. Potenzielle Auftraggeber können dabei Kommunen, staatliche oder gemeinnützige Träger sein. Die FIM`s sind breit gefächert - vom Instandsetzen von Fahrrädern oder Hilfe bei der Essensausgabe gibt es viele Tätigkeiten. Die Teilnehmer erhalten eine kleine Entschädigung von 80 Cent pro Stunde für ihren Mehraufwand. In der Regel werden die Geflüchteten in der Aufnahmeeinrichtung über die FIM informiert. Mehr zu FIM


Arbeit / Ausbildung / Praktika | Ehrenamt | Flüchtlinge / Asylverfahren / Rechtslage | Sprache | Informationen (sonstige)